Naturheilkundliche Behandlung bei Augenerkrankungen begleitend zur Schulmedizin

Augenakupunktur nach Boel

Bei verschiedenen Augenerkrankungen wie z.B.

  • trockener und feuchter Makuladegeneration
  • Doppelbildern
  • erhöhtem Augeninnendruck
  • Nystagmus
  • Zustand nach Augenthrombose
  • nach Schlaganfall
  • fehlendem räumlichen Sehen
  • trockenen Augen
  • Unfällen mit Gehirnquetschung
  • Retinitis Pigmentosa
  • diabetischer Retinopathie
  • und auch Anderen

behandelt man über bestimmte Akupunkturpunkte das Gehirn, das zentrale Nervensystem und die Organe.

Die Ursache verschiedener Augenerkrankungen liegt oft im gesamten Körpergeschehen und in der Seele begründet.

Die Leber, das Herz, die Blutversorgung, das Gehirn, die Wirbelsäule, die Aufspaltung der Nahrung, das Endokrinum, das Hormonsystem und Vieles mehr stehen mit unserem Sehen ganzheitlich in Verbindung.


Dabei geht es um eine positive Anregung des Stoffwechsels, Freisetzung von Hormonen, Ausleitung und somit
Ganzkörperregulation.

Unterschiedliche Formen von Akupunktur können dabei eingesetzt werden wie:

  • Augenakupunktur nach Dr. John Boel
  • Akupunktur 2000
  • AcuNova
  • mit Punkten des von Rudolf Siener entwickelten NPSO (Neue punktuelle Schmerz- und Organtherapie)
  • Su Jok Akupunktur
  • ECIWO Akupunktur
  • Ohrakupunktur
  • Schädelakupunktur nach Yamamoto
  • koreanische und chinesische Handakupunktur

In 1996 habe ich am ersten Seminar über Augenakupunktur bei Dr. John Boel persönlich teilgenommen und die Methode ab 2000 angewendet. Im April 2014 hatte ich das Glück wieder an einem Seminar bei Dr. John Boel über die neuere Form, genannt: Akupunktur 2000, AcuNova einschließlich Augenakupunktur, teilzunehmen und wende sie seitdem an. Im April 2015 habe ich in Solingen an einem Weiterbildungsseminar bei Dr. Boel einschliesslich AcuLine und AcuChronik teilgenommen.

 

Behandelt wird 2x täglich eine halbe Stunde mit einer Pause von 1 Stunde.

Die Grundbehandlung erfolgt an 5 Tagen pro Woche täglich, 2 Tage Pause, dann noch einmal 5 Tage täglich. Die weitere Behandlungsdauer wird auf den einzelnen Patienten abgestimmt.

 

Als Ergänzung kann u.A. klassische Homöopathie angewendet werden. Fussreflexzonentherapie ist ebenso hilfreich. Auch dabei geht es darum Blockaden zu lösen, Organe ins Gleichgewicht zu bringen, den Lymph- und Blutrückfluss zu beeinflussen, den Wasserhaushalt zu regulieren, hormonelle Blockaden auszugleichen und Vieles mehr.
Bei einer gründlichen Anamnese von 1 bis 2 Stunden werden die Blutlaborwerte des Patienten miteinbezogen, ebenso Befunde des Augenarztes oder der Klinik.

Es ist wichtig die Kontrolluntersuchungen bei Ihrem Augenarzt weiter beizubehalten.

Zur Behandlung gehört u. A. auch eine Ausleitungs- bzw. Entgiftungstherapie, wenn angezeigt.

 

Bei Fragen zu Ihrer speziellen Augenerkrankung oder der Art und Kosten der Behandlung, rufen Sie mich bitte an. Sollten Sie mich nicht erreichen, rufe ich Sie gerne zurück.

 

Lesen Sie auch bitte unter der Rubrik Sehübungen.

 

Weitere Informationen zur Augenakupunktur und Schmerztherapie von Dr. John Boel: http://www.moderneakupunktur.de